Aktuelles / Hörakustiker in München

Kann Hirnatrophie durch Hörverlust verursacht werden?

Post Image
Gibt es einen Zusammenhang zwischen Gedächtnisverlust und Hörverlust?

Mit zunehmendem Alter haben wir Schwierigkeiten, klar und deutlich zu hören, und wir akzeptieren dies normalerweise als normalen Teil des Älterwerdens. Vielleicht stellen wir die Lautstärke des Fernsehers lauter oder bitten unsere Enkelkinder, lauter zu sprechen, wenn sie mit uns reden, oder wir beginnen, Dinge zu vergessen?

Auch Gedächtnisverlust wird oft als normaler Teil des Alterns angesehen, da die ältere Bevölkerung anfälliger für Alzheimer und Demenz ist als die Allgemeinbevölkerung. Aber was wäre, wenn diese beiden Phänomene in irgendeiner Weise miteinander verbunden wären? Und noch besser: Was wäre, wenn es eine Möglichkeit gäbe, Hörverlust zu beheben und gleichzeitig das Gedächtnis und die geistige Gesundheit zu schützen?


Der Zusammenhang zwischen geistigem Verfall und Hörverlust

Kognitiver Abbau und Demenz werden normalerweise nicht mit Hörverlust in Verbindung gebracht. Aber wenn man an den richtigen Stellen nachschaut, erkennt man einen eindeutigen Zusammenhang: Studien zeigen, dass ein erhebliches Risiko besteht, an Alzheimer und anderen demenzähnlichen Erkrankungen zu erkranken, wenn man gleichzeitig einen Hörverlust hat - selbst bei relativ geringer Hörminderung.

Menschen, die mit einem Hörverlust zu kämpfen haben, haben oft auch mit psychischen Problemen wie Angstzuständen und Depressionen zu kämpfen. Der Schlüssel dazu ist, dass Hörverlust, psychische Probleme und kognitiver Verfall alle unsere Fähigkeit, soziale Kontakte zu knüpfen, beeinflussen.

 

Warum beeinflusst ein Hörverlust den kognitiven Abbau?

Es gibt zwar keine gesicherten Erkenntnisse oder endgültigen Beweise dafür, dass Hörverlust einen kognitiven Verfall und psychische Probleme verursacht, aber es gibt einen gewissen Zusammenhang und zahlreiche Anhaltspunkte, die von Experten untersucht werden. Sie glauben, dass vor allem zwei Situationen dafür verantwortlich sind: die Unfähigkeit zu sozialer Interaktion und die Überlastung des Gehirns.

Unzählige Studien zeigen, dass Einsamkeit Depressionen und Angstzustände hervorruft. Und wenn Menschen einen Hörverlust haben, ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass sie mit anderen Menschen in Kontakt kommen. Viele Schwerhörige finden es zu schwierig, sich zu unterhalten, oder sie hören nicht gut genug, um z. B. ins Kino zu gehen. Dies führt zu Isolation, was wiederum zu psychischen Problemen führen kann.

Studien haben außerdem ergeben, dass das Gehirn bei einer Hörminderung Überstunden machen muss, um die verminderte Stimulation auszugleichen. Letztendlich muss der Teil des Gehirns, der für andere Aufgaben, wie z. B. das Erinnern, zuständig ist, einen Teil seiner Ressourcen einsetzen, um die für das Hören zuständige Hirnregion zu unterstützen. Dies überfordert das Gehirn und führt dazu, dass der geistige Verfall viel schneller einsetzt, als wenn das Gehirn in der Lage wäre, Geräusche normal zu verarbeiten.

Mit Hörgeräten den kognitiven Verfall aufhalten

Hörgeräte sind unsere erste Verteidigungslinie gegen geistigen Verfall, psychische Probleme und Demenz. Studien haben gezeigt, dass Personen, die Hörgeräte tragen, ein geringeres Demenzrisiko haben und ihre kognitiven Funktionen verbessern.

Würden mehr Menschen ihre Hörgeräte tragen, gäbe es vielleicht weniger Fälle von psychischen Problemen und kognitivem Abbau. Von allen Menschen, die ein Hörgerät benötigen, nutzen nur zwischen 15 und 30 % ein solches, das sind zwischen 5 und 9 Millionen Menschen. Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zufolge leiden fast 50 Millionen Menschen an Demenz. Für viele Menschen und Familien würde sich die Lebensqualität verbessern, wenn Hörgeräte diese Zahl auch nur um ein paar Millionen Menschen verringern könnten.



Sind Sie bereit, Ihr Gehör zu verbessern und gleichzeitig Ihr Gedächtnis zu schützen?

Machen Sie sich auf den Weg zu besserem Hören und besserer geistiger Gesundheit und vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

Rufen Sie noch heute an und vereinbaren Sie einen Termin in einer Reichart Filiale in Ihrer Nähe.


So erreichen Sie uns!

Hörgeräte Reichart  +49 (0)89 / 54 50 66 36
Gehörschutz Reichart  +49 (0)89 / 54 50 66 32
Hörgeräte Reichart GmbH  service@hoergeraete-reichart.de
Reichart München  Hörgeräte Reichart GmbH, Sonnenstraße 7, 80331 München